Hilfe zum Web-Angebot Zurück zur Homepage Suche über alle Seiten email an Jan Schlottmann

Kolbendruckfeder , stark für Luftgewehre HW 50, HW 55 und HW 57

Kolbendruckfeder , stark für Luftgewehre HW 50, HW 55 und HW 57
Exportfeder für Luftgewehre HW 57

Exportfeder für Luftgewehre HW 57
Falls Sie auch eine Kolbendichtung brauchen, hätten wir sowas auch.
Diesen Schmierstoff möchte ich zur Feder empfehlen.

Frei ab 18 Jahren, ein Altersnachweis ist erforderlich.

Sofort lieferbar.
Artikelnummer: 1166850-57
Artikelname: Kolbendruckfeder , stark für Luftgewehre HW 50, HW 55 und HW 57
Preis: 16,41 € inkl. 19% MwSt.
Artikel in Warenkorb hinzufügen
Warengruppe:
Federn, Ventile


Kolbendruckfeder

, stark für Luftgewehre
HW 50, HW 55 und HW 57


Diese starke Kolbendruckfeder erhöht die Leistung (Geschossenergie) über das für freie Waffen zulässige Maß von 7,5 Joule. Durch den Einbau solcher Federn in freie Luftgewehre wird das Gewehr in Deutschland WBK- (Waffenbesitzkarten) pflichtig. 

Dazu kommt, dass mit erwerbsscheinpflichtigen Luftgewehren in Deutschland nur auf genehmigten Schießständen geschossen werden darf oder bei der legalen Jagdausübung durch Inhaber von einem gültigen Jagdschein. 

Solche Federn dürfen also in Deutschland nicht in normale Luftgewehre eingebaut werden.
       
                 

Bei starken Federn tritt gelegentlich der so genannte "Diesel Effekt" auf. Dabei entzündet sich Ölnebel im Zylinder durch die hohe Verdichtung. Durch die unterschiedlich intensive Verbrennung der Ölbestandteile entstehen Abweichungen bei der Geschossgeschwindigkeit, was die Präzision negativ beeinflusst. Das bekommt man schwer weg.

Zusätzlich wäre der Trockenschmierstoff Molybdänsulfid für den Kolben und den Zylinder sehr sinnvoll.

Tipps zu Kolbendruckfeder , stark für Luftgewehre HW 50, HW 55 und HW 57

Wenn die Feder gewechselt wird wäre es sinnvoll, beim Kompressionsraum die Dichtung und den Kolben zu entfetten und zur Vermeidung vom "Dieseleffekt" mit NOTEX oder dem Trockenschmierstoff Molybdänsulfid zu schmieren. Für die Feder ist NOTEX optimal. Dieses Zubehör könnten Sie bitte hier dazu bestellen.

Verfügbarkeit
Sofort lieferbar.

Anonymes Quiz mit verschiedenen Gewinnaussichten
Hier finden Sie beispielhafte "Quizfragen" aus dem offiziellen >> Fragenkatalog << zur Waffensachkundeprüfung und Sie können verschiedene Dinge gewinnen. Mein Wissenstest ist kostenlos, kann über Stichwortsuche als Nachschlagewerk dienen, Unterhaltung bieten und soll den >> Schulungserfolg << optimieren. Hier geht es >> zur gratis Vollversion <<.

K1 4.04 Darf die Erlaubnisbehörde gegen den Willen des Erlaubnisinhabers dessen Wohnräume betreten, um die ordnungsgemäße Waffenaufbewahrung zu überprüfen?

a) Ja, dies ist stets zulässig.

b) Ja, sofern eine dringende Gefahr für die öffentliche Sicherheit besteht.

c) Ja, aber nur mit einem richterlichen Durchsuchungsbefehl.


K1 4.21 Wem dürfen Sie während Ihres Urlaubs eine erlaubnispflichtige Waffe vorübergehend zur sicheren Aufbewahrung überlassen?

a) Waffenhändler

b) Dem Nachbarn, der die Waffe in seiner Werkbank im Hobbyraum lagert.

c) Einem Inhaber einer Waffenbesitzkarte


K9 320 Beim Schießen mit einem Revolver Kaliber .357 Magnum ist der Zündsatz einer Patrone losgegangen, das Treibladungspulver nicht. Es wurde mindestens 10 Sekunden abgewartet. Die Waffe lässt sich nicht mehr spannen und die Trommel kann nicht ausgeschwenkt werden. Es sind noch Patronen in der Trommel und wir können die Waffe nicht entladen. Was ist der Grund für dieses Problem?

a) Ein Geschoss steckt im Übergang zwischen Trommel und Lauf.

b) Eine Hülse ist verrutscht


Bewertungen

Arco P. am 02.06.2023
Bewertung: (mangelhaft)
warum schreiben Sie nicht wieviel Joule die Feder wirklich oder überhaupt aufbringen? Mit 16 Joule ist nicht mal eine Taube auf 8 Meter weg zu putzen
MfG
Webmaster:
Das ist Unsinn.
Ich muss hier auch auf das deutsche Tierschutzgesetz verweisen.
War diese Bewertung hilfreich für Sie?   ja (27)




Waffen-Schlottmann.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. » OK