Hilfe zum Web-Angebot Zurück zur Homepage Suche über alle Seiten email an Jan Schlottmann

Kugelfangkasten Moving Target III mit 3 laufenden Scheiben

Kugelfangkasten Moving Target III mit 3 laufenden Scheiben
Kugelfangkasten Moving Target III mit 3 laufenden Zielen

Kugelfangkasten Moving Target III mit 3 laufenden Zielen
Das Batteriefach wird mittels der grün umkreisten Schraube geöffnet

Artikel vormerken
Artikelnummer: 1310615
Artikelname: Kugelfangkasten Moving Target III mit 3 laufenden Scheiben
Preis: 89,95 € inkl. 19% MwSt.
Warengruppe: alle Produkte anzeigen
Artikel vormerken


BESCHREIBUNG

TECHNISCHE DATEN

Kugelfangkasten Moving Target III mit 3 laufenden Scheiben

Dieser Kugelfang verfügt über 3 sich bewegende Ziele. Diese Ziele sind ca. 4 cm im Durchmesser und bewegen sich fortlaufend über ein Gummiband. Nach jedem Umlauf stellen sich die Ziele automatisch wieder auf. Man kann 3 verschiedene Geschwindigkeitsstufen wählen. Das Moving Target III wird mit 6 Stück LR06 1,5 V AA Batterien betrieben. Die Batterien sind NICHT im Lieferumfang enthalten. Das Ziel ist für Luftgewehre und Luftpistolen geeignet.

Zur Auffrischung der Zielscheiben sind neue Aufkleber im Lieferumfang.

Technische Daten

-Antrieb: 6x AA Batterien (nicht im Lieferumfang enthalten)
-Tempo: stufenlos regelbar

-2 Auslässe für aufgefangene Geschosse
-  Ziele: 3 Stück

Gewicht:ca. 6,6kg
Gesamthöhe:ca. 19cm
Breite:ca. 64cm
Farbe:Schwarz

Georg M. am 22.11.2021
Bewertung: (mangelhaft)
Hallo Herr Schlottmann,
wir haben telefoniert und Sie haben
mich trotzdem zu einer Stellungnahme aufgefordert. Hier ist diese nun.
Schrauben zur Inbetriebnahme fehlen unten,
oder lassen sich oben zur Inbetriebnahme
nicht lösen.
Unten lassen sich Kugeln mangels Öffnung
am Boden nicht entsorgen. Soll das über die Mechanik oben gehen?
Wer war hier der Konstrukteur?
Webmaster:
Bisher gab es solche Probleme nicht und die Rückmeldungen waren gut. Ich werde versuchen die Problematik zu ergründen.
An den Außenkanten (unten) sind Löcher zum ausschütten der Geschosse.
Da muss eigentlich nichts geschraubt werden, außer am Batteriefach.
Der Kasten wir einfach hingestellt oder angehangen.
War diese Bewertung hilfreich für Sie?   ja (2)

Matthias B. am 23.02.2014
Bewertung: (sehr gut)
Hervorragender Artikel. Tadellose Funktionweise, ausgezeichnete Verarbeitung. Bestens zum Training für Jagdprüfung geeignet. Man geht nach Training mit der laufenden Scheibe bestens vorbereitet auf das Training mit dem Laufenden Keiler auf den Schießstand. Dabei auch großer Spassfaktor! 100% zu empfehlen!
War diese Bewertung hilfreich für Sie?   ja (309)

Günter H. am 10.10.2013
Bewertung: (gut)
Hallo zusammen,

dies war meine zweite Bestellung bei der Fa. Schlottmann.
Zunächst kann ich sagen, dass man gerade auch als Erstkäufer beruhigt bei Herrn Schlottmann per Vorkasse bezahlen kann. Normalerweise macht man das als Käufer im Internet ja nicht gerade gerne, vor allem nicht wenn man den Händler noch nicht kennt.
Nachdem das Geld überwiesen ist (im Normalfall nach ca. 1 - 2 Arbeitstage) wird die Ware auch schon verschickt. Das klappt also alle prima.

Nun zur laufenden Zielscheibe.

Erster Eindruck nach dem Auspacken:
Das Gehäuse ist komplett aus Blech und sieht optisch ganz gut aus (komplett schwarz). Sie kann an der Wand oder z.B. der Decke festgeschraubt werden, oder ganz einfach auch auf einen Tisch gestellt werden.
Nach einlegen der Batterien (nicht im Lieferumfang enthalten) habe ich wie beschrieben die Auflageflächen der Kette geschmiert und die drei Geschwindigkeitsstufen ausprobiert. Die Geräuschkulisse hält sich in Grenzen, ist also nicht negativ auffällig. Allerdings werde ich die Stufe 1 und 2 wohl nie brauchen, weil ich auch Stufe 3 noch als relativ langsam empfinde.

Eindruck nach den ersten Schüssen:
Bei einem Fehlschuß auf eine der drei Scheiben bleibt fast noch Zeit zum Nachladen und für einen zweiten Schuß auf die selbe Scheibe. Auch noch bei Stufe 3.
Bei der rote "Farbe" mit den Ringen auf den Scheiben handelt es sich um einfaches, aufgeklebtes Papier. Bei einem Luftgewehr (7,5 Joule) ist das Papier schnell ab.
Nach ca. 4 Schüssen auf jede Scheibe musste ich feststellen, dass sich eine der Scheiben nicht mehr automatisch aufgerichtet hat. Bei näherer Betrachtung habe ich dann festgestellt, dass auf den Wippen, auf denen jede Scheibe drehbar gelagert ist, sich auf dem vorderen Schenkel ein kleiner Magnet befindet, der die Wippe nach dem Aufstellen aufrecht hält. Bei der einen Scheibe war der Magnet einfach verschwunden! Offensichtlich durch die Wucht eines Treffers aus der Fixierung geschleudert.
Zum Glück ist alles aus Blech und alles geschraubt. Somit war es möglich, nach dem Lösen von ca. 12 Schrauben, das Gehäuse aufzumachen, den Magneten herauszuholen und wieder an seinen Bestimmungsort zu setzen.
Bei der Gelegenheit ist mir dann aufgefallen, dass innen an der Abdeckung der Kette eine Schraube gefehlt hat. Zum Glück hatte ich noch eine passende.
Falls der Magnet weiterhin nicht halten sollte, werde ich es mit kleben versuchen.

Ansonsten ganz nette Abwechslung zum normalen Scheibenschießen, oder den feststehenden Kippzielen. Allerdings sollte die Motorgeschwindigkeit meiner Meinung nach höher sein.
Wer einen Kreuz-Schraubendreher hat, kann sich bei Problemen auch relativ einfach selbst helfen.
War diese Bewertung hilfreich für Sie?   ja (151)



Waffen-Schlottmann.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. » OK