Hilfe zum Web-Angebot Zurück zur Homepage Suche über alle Seiten email an Jan Schlottmann

Sicherheitskompensator für Gasrevolver und Gaspistolen von Rhöm

Sicherheitskompensator für Gasrevolver und Gaspistolen von Rhöm
Sicherheitskompensator für Gasrevolver und Gaspistolen von Rhöm

Sicherheitskompensator für Gasrevolver und Gaspistolen von Rhöm
Sicherheitskompensator für Gasrevolver und Gaspistolen von Rhöm
Sicherheitskompensator für Gasrevolver und Gaspistolen von Rhöm

Frei ab 18 Jahren, ein Altersnachweis ist erforderlich.

Im Moment nicht lieferbar
Artikelnummer: 1041200
Artikelname: Sicherheitskompensator für Gasrevolver und Gaspistolen von Rhöm
Warengruppe: alle Produkte anzeigen
Artikel vormerken


Sicherheits-Kompensator

für Signalwaffen Cal. 9 mm P.A., Knallpatrone

Das Gerät ist beispielsweise für Waffenhändler gedacht, um entsprechende Waffen auf Funktionsstörungen zu überprüfen.

Dämpfungswerte:

Mündungsfeuer 100% 
Gasdruck 100% 
Knall nach Herstellerangabe ca. 37%

Ich habe die Dämpfungsleistung am Beispiel der Pistole RG96 gemessen.
Ohne Dämpfer waren es 112,4db und mit aufgeschraubtem Dämpfer 94,3db

Technische Daten:

Länge: 120 mm, Durchmesser ca. 35 mm, Gewicht: ca. 140 g Anschlußgewinde passend für Röhm-Pistolen und mit Adapter  M10 
und Anschlussgewinde 8x075

Reinigungsvorschrift:

Nach jedem Schießen ist der Sicherheits-Kompensator gründlich zu reinigen. Öffnen Sie hierzu das Dämpfungssystem, indem Sie die Endscheibe (5) herausdrehen. Entfernen Sie alle Einbauteile und säubern Sie diese mit einem Tuch. Hierbei sollte besonders die Innenseite des Mantelrohres (1) mit einem Tuch sauber ausgewischt und gegebenenfalls leicht eingeölt werden, damit sich die Einbauteile nach der Reinigung wieder leicht in das Mantelrohr (1) einschieben lassen.

Achten Sie unbedingt darauf, daß der Umlenkblock (3) richtig herum (der schwarze Rand in Richtung Lauf), wie auf der Zeichnung ersichtlich, eingebaut ist. Nur bei vorschriftsmäßiger Montage der Einzelteile, gemäß Abbildung, kann eine einwandfreie Funktionssicherheit gewährleistet werden.

Außerdem ist sorgfältig darauf zu achten, daß die im Staurohr (4) und Umlenkblock (3) befindlichen Durchgangsbohrungen für das Treibgas stets frei und durchgängig sind. Man kann dies durch einfaches durchpusten leicht feststellen. Achtung: Verstopfte oder verschlossene Bohrungen können zu Beschädigungen oder Zerstörung des Sicherheits-Kompensators führen.

^ Sicherheitsvorschriften:

Es gelten die selben Sicherheitsvorschriften wie für Ihre Schußwaffe! Beim Schießen mit dem Sicherheits-Kompensator sind die selben Sicherheitsvorschriften einzuhalten wie sie für die Waffe gelten, mit welcher der Sicherheits-Kompensator verbunden ist. Nicht geeignet für Gasmunition! °>

Für Schäden bei Zuwiderhandlung wird keine Haftung übernommen! $



Angebot gilt ohne Waffe
- passend für Artikel 1040903 und 1040905

Der Sicherheitskompensator auf einer Vector CP1 von Fa. Röhm





Verfügbarkeit
Im Moment nicht lieferbar.

Anonymes Quiz mit verschiedenen Gewinnaussichten
Hier finden Sie beispielhafte "Quizfragen" aus dem offiziellen >> Fragenkatalog << zur Waffensachkundeprüfung und Sie können verschiedene Dinge gewinnen. Mein Wissenstest ist kostenlos, kann über Stichwortsuche als Nachschlagewerk dienen, Unterhaltung bieten und soll den >> Schulungserfolg << optimieren. Hier geht es >> zur gratis Vollversion <<.

K1 1.14 Welcher der nebenstehend aufgeführten Gegenstände ist eine verbotene Waffe?

a) Samuraischwert

b) feststehendes Messer mit einer Klinge von mehr als 8,5 cm

c) Vorderschaftrepetierflinte mit einer Lauflänge unter 45 cm


K1 2.139 Welche Änderungen an Schusswaffen dürfen nur von hierzu berechtigten Personen durchgeführt werden?

a) Verkürzung des Laufes

b) Die Schussfolge der Waffe wird ver-ändert.

c) Die Schusswaffe wird so geändert, dass andere Munition oder Geschosse mit anderem Kaliber aus ihr verschossen werden können.

d) Wesentliche Teile, zu deren Einpassung eine Nacharbeit erforderlich ist, werden ausgewechselt.

e) Der gesamte Schaft wird getauscht.


K1 2.71 Für welche Art des Umgangs mit Schusswaffen benötigt man einen Waffenschein?

a) Transport einer erlaubnispflichtigen Waffe zum Schießstand

b) Selbstschutz zu Hause

c) Zugriffsbereites Führen einer erlaubnispflichtigen Waffe auf der Straße


Bewertungen




Waffen-Schlottmann.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. » OK