Senden Sie eine Nachricht an Firma Schlottmann-Net e. Kfm.   Tel. 0385/5509399 Fax 0385/61738599 oder e-Mail:    Postmaster@Schlottmann-Net.com      Zur Startseite von Firma Schlottmann-Net e. Kfm.
Schulungen zur Waffensachkunde
behördlich und bundesweit anerkannte Lehrgänge 
Abschlussprüfung mit bundesweiter Anerkennung 
kaum Vorbedingungen
sofortige Zeugnisübergabe nach bestandener Prüfung
mein Lehrgang ist auch für Legastheniker geignet

 

Terminehier klicken !
Zur Online- Anmeldung

Die bestandene Waffensachkundeprüfung ist eine Voraussetzung zum Erwerb eigener Waffen z.B. durch Sportschützen 
Meine Lehrgänge sind behördlich anerkannt und finden hauptsächlich im Landkreis Parchim in Mecklenburg statt. Als Schulungsraum nutzen wir für die Veranstaltung einen Landgasthof mit guter Küche und Übernachtungsmöglichkeiten. Der Lehrgang wird mit Unterstützung moderner Präsentationstechnik unter Verwendung von über 300 Farbfolien und vielen Videoclips durchgeführt. Die behördlich anerkannte Prüfungskommission besteht aus qualifizierten Sportfunktionären und ist auch auf die Teilnahme von
Legasthenikern bei der Waffensachkundeprüfung eingestellt . Zur schriftlichen Prüfung wird ein Fragenkatalog (80 Fragen) mit Lösungsvorschlägen ausgegeben (Fahrschulprinzip). Legastheniker können  die Prüfung mittels MP3 Player und den selben Fragen mit vorgesprochenen Lösungsvorschlägen absolvierten. Die praktische Prüfung findet auf der modernen Schießanlage in Parchim statt. Die Erfolgsquote von Sportschützen liegt bei über 95%. 
Die Praktische Prüfung erfolgt für alle Waffenarten. Geprüft wird der sichere Umgang mit Pistole, Revolver, Repetierbüchse, Selbstladebüchse, Flinte und Selbstladeflinte.

Für weitere Informationen hier klicken ....

Ihre Anreise ist auch mit Privatflugzeug oder Boot möglich.

Pulverkurse und Waffensachkundelehrgänge für Berufswaffenträger und Sportschützen mit behördlicher Prüfungsabnahme Termine hier klicken !
Zur Online- Anmeldung

Der theoretische Teil kostet 150.- € und dauert  3 Tage. Im Preis ist Schulungsmaterial und Prüfungsgebühr enthalten. Der Praktische Schulungsteil geht dem Seminar voran und kostet je nach Munitionsverbrauch zusätzlich ca. 50,- €. Übernachtung mit Frühstück kosten im Gasthof ca. 20.- € je Person und Tag. Der Veranstaltungsort ist 19372 Garwitz

Seminar
Freitag    9.oo Uhr bis ca. 21.oo Uhr
Samstag 9.oo Uhr bis ca. 18.oo Uhr
Sonntag 9.oo Uhr bis ca. 18.oo Uhr

Anmeldungen mit Postanschrift oder Anfragen richten sie bitte an Tel. 0385/5509399, Fax 0385/ 61738599 oder sie senden eine E-Mail an webmaster@waffensachkunde.de          

Pulverkurse für Sportschützen mit behördlicher Prüfungsabnahme offline Anmeldevordruck für einen Waffensachkundelehrgang

Schulungsmaterial ist im Preis enthalten und wird nach erfolgter Anmeldung mit Anzahlung ausgereicht bzw. zugeschickt.

Schulungsablauf...
Schulungsablauf Waffensachkunde mit Jan Schlottmann
S achkundelehrgang
für Sportschützen
Waffensachkundeschulung mit Jan Schlottmann

150.- €
inklusive Schulungsmaterial,
Prüfungsgebühr und MwSt.
Pulverkurse und Waffensachkundelehrgänge für Berufswaffenträger und Sportschützen mit behördlicher Prüfungsabnahme
Übernachtung mit Frühstück je Person und Tag in 
19372 Garwitz
ab 20.- €  

Waffen
scharfe Waffen

z.B Lehrgangsbilder Güstrow
Schulungen für Schützen

 

 

 

 

Kontaktformular für Anfragen
Zum Anmelden nutzen Sie bitte die Online-Anmeldung (Links)
Anrede: Herr Frau
Nachname :
Vorname :
Straße Nr.:
PLZ/Ort:
Telefon:
Fax:
E-Mail-Adresse:
Nachricht:


Am Luftgewehr ist diese  Optik geradezu ideal. Als Zubehör ist ein großes Stellrad für die Parallaxe verfügbar, wie es die Field Target Schützen gerne verwenden. Wegen der kompakten Bauweise passt dieses Zielfernrohr für mein Sondermodell vom Luftgewehr HW 77K sd geradezu perfekt. Bei einigen meiner Luftgewehr- Angebote ist diese sehr gute Optik bei entsprechendem Lieferumfang montiert und von mir eingeschossen. Zur Optik und auch zum abgebildeten Luftgewehr finden Sie Videopräsentationen und viele Tipps auf meiner Webseite

Am Luftgewehr ist diese Optik geradezu ideal. Als Zubehör ist ein großes Stellrad für die Parallaxe verfügbar, wie es die Field Target Schützen gerne verwenden. Wegen der kompakten Bauweise, der enormen Haltbarkeit und den guten optischen Eigenschaften auch auf kurze Entfernungen halte ich dieses Zielfernrohr für sehr empfehlenswert zum Luftgewehr HW 77 oder HW 97. Bei einigen meiner Luftgewehr- Angebote ist diese sehr gute Optik bei entsprechendem Lieferumfang montiert und von mir eingeschossen. Zur Optik und auch zum abgebildeten Luftgewehr finden Sie Videopräsentationen und viele Tipps auf meiner Webseite. Die optimale Montage finden Sie auch bei meinen Angeboten.

Für Waffen-Schlottmann.de gab es 958 x sehr gut bei 987 Bewertungen.

Die hilfreichste von allen eingegangenen Bewertungen wird monatlich mit einem Einkaufsgutschein im Wert von 50,- € honoriert. Für die Vergabe ist das Voting anderer Kunden (mittels Daumen) maßgeblich entscheidend.

Ulf J. am 20.11.2014
Bewertung zu:Modell 850 AirMagnum Classik
Bewertung: (sehr gut)
Kommentar:Hallo,
dieses Gewehr mit Holzschaft und Schalldämpfer hatte ich schon lange vorbestellt. Herr Schlottmann hat mir gleich noch ein Harris Zweibein dran gebaut und die Walther Optik eingestellt. Das Gewehr schießt sehr genau und super leise. Ich bin absolut zufrieden.
War diese Bewertung hilfreich für Sie?   ja (4)

Michael K. am 16.11.2014
Bewertung: (sehr gut)
Kommentar:Die Glechter APS ist eine CO2-betriebene Nachbildung der Stechkin/Stetschkin APS. Dabei handelt es sich um eine im original auch den vollautomatischen Betrieb erlaubende russische Nachkriegsentwicklung, einem
Rückstoßlader im Kaliber 9x18, der für bestimmte Benutzergruppen eine Maschinenpistole ersetzen sollte.

Kurz gesagt: Diese Nachbildung ist gelungen, sowohl optisch als auch haptisch und auch die Funktion entspricht dem, was von einer CO2-Pistole erwarten kann.

Wie die Fotografien zeigen entspricht die Gletcher otpisch weitestgehend dem Vorbild - von der Beschriftung einmal abgesehen. Vermutlich bedingt durch die unterschiedliche Art der Fertigung des metallenen Gehäuses und Schlittens wirken die Konturen der Gletcher allerdings "härter", die der Stetschkin dagegen etwas rundlicher, was aber nur im direkten Vergleich auffällt. Abweichend ist auch die Lackierung, die bei der Gletcher einen leichten Metallik-Eindruck hervorruft und dadurch auch ohne unmittelbaren Vergleich den Gedanke an eine Nachahmung aufkommen läßt. Allerdings sollte sich durch behutsame Alterung, der auch die Beschriftung zum Opfer fällt, eine weitestegehend Angleichung erreichen lassen; dabei kann man auch Sicherungshebel, Hammer und den oben im Schlitten nur angedeuten Auswerfer, die bei der Stetschkin einen Kupferton haben, farblich anpassen.
Weitere Unterschiede sind am Korn, am Oberteil des Schlittens, nämlich am bei der Stetschkin eingesetzen Auszieher, zu sehen sowie natürlich an der Kimme, die bei der Gletcher völlig unbrauchbar aus billigstem Plastik ausgeführt ist. Dies ist der einzig wirkliche Kritikpunkt, denn diese funktional völlig untaugliche Billig-Konstruktion paßt nicht zu der im übrigen wertig erscheinenden Ausführung der Gletcher und ermöglicht keine Höhenverstellung der Kimme. Ob sich diese durch Stetschkin-Ersatzteile - soweit erhältlich - ersetzen läßt wäre zu prüfen. Allerdings müßte man dann auch das nur angegossene und nicht eingesetzte Korn weggefräsen, eine Schwalbenschwanzführung einfräsen und ein seitensverstellbares Korn einsetzen. Ob dieser Aufwand aber lohnt .... Außerdem fehlt die an der linken Seite zwischen Abzug und Schlittenfanghebel angebrachte Öse zum Anbringen einer Kette/Schnur.
Auch das Gewicht und die Haptik entspricht weitestgehend dem Vorbild. Ungeladen ist die Gletcher etwa 90 Gramm schwerer; füllt man das Magazin der Stetschkin zur Hälfte mit 10 Patronen, so ist das Gewicht und das Handgefühl vergleichbar.

Bedienung und Demontage der Gletcher orientiert sich gleichfalls am Vorbild.
Das Magazin läßt sich durch einen - vergleichweise geringen - Druck auf die "Taste" unten im Griff entriegeln, der Sicherungshebel ist funktional, die Demontage des Schlittens erfolgt wie bei der Stetschkin durch Herunterziehen des Abzugsbügels vorne und gespannt/durchgeladen wird durch Zurückziehen des Schlittens. Hier hört allerdings die Ähnlichkeit definitiv auf, und zwar nicht nur, weil sich im Auswurfenster des Schlittens nicht die Stetschkin-Innereien zeigen sondern weil die Schlittenfeder der Gletcher naturgemäß ungleich schwächer ist. Auch wenn sich die Stetschkin etwa im Vergleich mit der C96 bzw. M712 ohne sehr großen Kraftaufwand durchladen läßt genügt bei der Gletcher gefühlsmäßig der kleine Finger.
Dennoch ist der Schlitten angenehm schwer und gibt beim Schießen mit Blowback wenigstens die Anmutung des Rückstosses, der zumindest an den Rückstoß manch guter Kleinkaliber-Matchpistole erinnert und etwa die CO2-Desert Eagle mit ihrem Kunststoffschlitten völlig deklassiert. Auch die Doube-Action-Funktion des Abzugs ist vorhanden, wenngleich bei der Gletcher zunächst etwas weniger Kraft benötigt wird, bis der Schuß bricht aber etwas mehr. Der Hahn läßt sich bei der Gletcher ebenfalls deutlich einfacher spannen als beim Original. Angenehmerweise bleibt bei leergeschossenem Magazin der Schlitten vorbildgetreu hinten. Zielen läßt es sich wie mit der Stetschkin. Der originale Anschlagschaft der Stetschkin, der auch gleichzeitig als Holster dient, paßt aber nicht ohne Nacharbeiten: Die Schienen der Führung an der Gletcher sind eine Kleinigkeit zu breit; hier muß man mit der Feile vorsichtig etwas Material wegnehmen.
Das Befüllen des Magazins mit Rundkugeln geht problemlos. Zum Einlegen der CO2-Kartusche nimmt man die nur angeklipste linke Griffschale, deren Schraubenkopf täuschend echt nachgebildet ist (dafür ist auf der rechten Griffschale entgegen des Vorbilds eine funktionale Schraube), ab. Zum Anstechen der CO2-Kartusche wird diese wie üblich mit einer Schraube gegen die Dichtung gepreßt; diese Schraube wird mit einem mitgelieferten Winkel-Sechskant, der durch die öffnung in der Magazintaste gesteckt wird, bedient.
Da die Gletcher mit Rundkugeln schießt und der Lauf - da für Stahl-BB vorgesehen - ein einfaches Röhrchen ohne Züge ist, kann man keine hohen Anforderungen an die Präzision stellen, zumal die Serienstreuung nicht unerheblich zu sein scheint. Mit im Vergleich zu den Stahl-BB etwas übermaßigen Bleirundkugeln 4,46mm der tschechischen VZ-Repetierluftgewehre habe ich Streukreise bis herunter zu etwa einem Zwei-Euro-Stück erzielen können. Hier kann sich ein nicht festsitzender Laufmantel nachteilig auswirken, der recht fest um das nur in die Gummichtung geklemmte Laufröhrchen sitzt: Wackelt der Laufmantel, wackelt der Lauf. Einen wackelnden Laufmantel kann man orrigieren, indem man das Gehäuse auseianderschraubt - dabei aber sehr auf die Abzugsfedern und -Gestänge und der Lage achten - und den Laufmantel an dieser Stelle mit z.B. etwas Isoband auffüttert. Auf 7,5m war die Trefferlage etwas zu tief, aber ansonsten recht gut mittig. Für Action-Schießen erscheint mit das Korn aber zu schmal - dafür ist eine kräftige Visierung wie etwa bei einer Glock oder auch bei neueren P1 bzw. P38 (deren ältere Visierung in ähnlicher Weise zu fein ist) besser geeignet. Der Blowback-bedingte Rückstoß durch den beschwerten Schlitten ist deutlich spürbar, die Mündung ruckt jedenfalls bei einhändigem Schießen deutlich hoch, wenn auch - wie erwähnt - allenfalls auf dem Niveau einer guten KK-Matchpistole. Je nach Exemplar sollten zwischen 70 und Schuß je CO2-Kapsel "drin" sein.

In Ansehung des Preises und im Vergleich mit vielen anderen Modellen kann meine Gesamtbewertung nur auf "gut" bis "sehr gut" lauten.
War diese Bewertung hilfreich für Sie?   ja (3)

Vitalij S. am 16.11.2014
Bewertung zu:UTG 3-9x32 compact
Bewertung: (sehr gut)
Kommentar:1A Zielfernroh! Sehr solideVerarbeitung.
Passt super auf meine HW77K mit originalem Adapter 1130668.
Diese Adapter sind super wegen der Höhe und sind unauffällig.
Die Montageringe sind einfach zu montieren. Wenn man das Glas nicht mehr runternehmen will, kann man die schrauben am Schnellspanner fest anziehen. Dann ist alles mehr als bombenfest.
Kaufabwicklung war perfekt. Anfragen per email rasch beantwortet. Auch Herr Schlottmann war Persönlich am Telefon erreichbar und hat meine Fragen kompetent beantwortet.
An dieser Stelle besten Dank an alle Mitarbeiter der Fa. Schlottmann und Fa. UTG.
Bis zum nächsten Mal.
War diese Bewertung hilfreich für Sie?   ja (6)

Martin S. am 11.11.2014
Bewertung zu:Riemenöse
Bewertung: (sehr gut)
Kommentar:Die Riemenöse für das HW100 entspricht in Qualität und Erscheinung einem original Weihrauchprodukt, der Austausch gegen die am Schaft verbaute Schlitzschraube ist völlig unproblematisch, im Lieferumfang der Riemenöse ( oder Zweibeinschraube ) ist auch ein Federring enthalten. Dieser baut den nötigen Haltedruck auf und ermöglicht die Ausrichtung der kleinen Bohrungslöcher für die exakte Montage diverser Zweibeine. für das eindrehen der Riemenöse empfiehlt sich z.B. ein kleiner Inbus-Schlüssel, den man durch die Bohrung steckt und somit die Schraube handfest anziehen kann ohne unschöne mechanische Spuren an der Schraube zu hinterlassen.

Ein Zweibein kann an dieser Schraube werkzeuglos und spielend leicht montiert / demontiert werden und sitzt sprichwörtlich "Bombenfest".

Hier also trotz des nicht ganz geringen Preises eine klare Kaufempfehlung.
War diese Bewertung hilfreich für Sie?   ja (8)

Alex N. am 06.11.2014
Bewertung: (sehr gut)
Kommentar:Top Gewehr!
Das Hw77K mit Schalldämpfer ist sehr gut verarbeitet und hat ein super Trefferbild. Mit dem 97er Schaft Perfekt um mit dem Fernrohr zu schießen.
Bei Herrn Schlottmann wurde ich sehr Gut und freundlich am Telefon beraten.
Außerdem eine schnelle Lieferung.
Das war sicher nicht meine letzte Bestellung.
War diese Bewertung hilfreich für Sie?   ja (11)

Bert W. am 06.11.2014
Bewertung: (sehr gut)
Kommentar:Hallo Herr Schlottmann,
Herzlichen Dank für die schnelle und reibungslose Abwicklung - Wie soll ich was Bewerten, was schon Spitze ***** ist?? Ich kann nur sagen, für alle die es wissen wollen: REFERENZKLASSE für die Fa. Schlottmann.

Zum Artikel: Air Magnum 850. Super Ausführung mit dem SD Gewinde. Alles andere ist in meinen Augen nur Behelf.
Habe der 850 Air Mag einen Komp. verpaßt - 15m 24 Schuss ein etwas größeres Einschußloch auf der Scheibe. (Streukreis weit unter einer Centmünze)
Ich kann die Ausführung von Fa Schlottmann nur Empfehlen.
Gruss B.W.
War diese Bewertung hilfreich für Sie?   ja (11)

H. N. am 14.10.2014
Bewertung: (sehr gut)
Kommentar:Hallo Herr Schlottmann,

habe das Magazin für die Pistole 08 dankend erhalten. Funktion ist o.k., Verpackung sehr gut, reibungsloser Ablauf nach Bestellung, sehr guter Service. Kann ich nur weiterempfehlen.

Gruß
War diese Bewertung hilfreich für Sie?   ja (47)

Heribert G. am 25.09.2014
Bewertung: (sehr gut)
Kommentar:Ich habe zwar nur eine Gaspistole (zweites Magazin und Halfter ) gekauft, bin mit dessen aber vollstes Zufrieden.
danke
War diese Bewertung hilfreich für Sie?   ja (58)

Klaus M. am 23.09.2014
Bewertung: (sehr gut)
Kommentar:
Sie erfüllen mit Ihren Video-Anleitungen und Ihrem Verkaufsprogramm und deren Beschreibung,
die Wünsche solcher Hobby-Schützen wie mich,
aus diesem Grund schon mal vielen Dank.
War diese Bewertung hilfreich für Sie?   ja (63)

Ingo M. am 12.09.2014
Bewertung: (sehr gut)
Kommentar::-) von 100 möglichen Punkten gebe ich 110 mit 3 STERNEN.

Ich habe lange im Internet gestöbert und gelesen, bis ich auf das Sondermodell von Schlottmann stieß. Was soll ich sagen?! Liebe auf den ersten Blick. Ich hatte keine Mühe, mich in die technischen Daten einzulesen, alles sehr informativ und übersichtlich.
Ich entschied mich für das Sondermodell HW 77K im Kaliber 5.5mm mit Zielfernrohr, Schalldämpfer und Kompensator. 3 Tage des wartens wurden belohnt. Beim auspacken hatte ich ein lächeln im Gesicht. Ich traf die richtige Wahl. So ein Sondermodell kann nur jemand fertigen, der mit Leib und Seele für die Sache fertigt. Hr. Schlottmann hat mich als Kunden mit seiner Information, Qualität, Kundenfreundlichkeit und Lieferservice mehr als gewonnen. Vielen Dank.
War diese Bewertung hilfreich für Sie?   ja (57)